Aktuelles

Die Stadt Boxberg hat mit der ZEAG Energie AG aus Heilbronn die EE BürgerEnergie Boxberg gegründet.  Die EE BürgerEnergie Boxberg bietet die Möglichkeit, dass sich eine selbständige Bürgerenergiegenossenschaft,  die von den Bürgerinnen und Bürgern gegründet wird, beteiligen kann.

Die Bürgerenergiegenossenschaft kann Projekte im Bereich  Erneuerbarer Energien, die Beteiligung an solchen Projekten und die Initiierung von Maßnahmen zur Förderung erneuerbarer Energien und des Klimaschutzes vor Ort und in der Region auf den Weg bringen. Angedacht ist zunächst eine Beteiligung an dem im Bau befindlichen Windpark Angeltürn-Wölchingen.  Aber auch eigene Projekte wie z. B. Photovoltaikanlagen, Nahwärme- und BHKW-Projekte können selbst initiiert werden. Wirtschaftliche Erfolge können dann an die Mitglieder der Bürgerenergiegenossenschaft ausgeschüttet werden.

Hierzu fand am Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 19.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums Boxberg ein Informationsabend statt. An diesem Abend wurde über die Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft, eine notwendige Satzung,  die mögliche Mitgliedschaft, die Führung einer Genossenschaft mit ehrenamtlichen Vorständen und Aufsichtsräten informiert. Die Informationsveranstaltung wurde von Frau Elisabeth Strobel vom Verband der Bürgerenergiegenossenschaften in Baden-Württemberg und Herrn Steffen Holejko von der ZEAG Energie AG moderiert. Tenor des Abends war, dass soweit Interesse an der Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft besteht, an einem weiteren Termin eine Gründungsversammlung stattfinden wird.

Für alle Interessierten findet sich unter folgendem Link die Präsentation von Frau Strobel vom Verband der Bürgerenergiegenossenschaften in Baden-Württemberg.

Präsentation zur Bürgerenergiegenossenschaft

Konzert zum Sonnenuntergang am Rosengarten

Stadt Boxberg &  Clarry Bartha

Am Samstag, 16. Juli 2016

um 20.00 Uhr am Rathaushof in Boxberg

 

JEAN FAURE ET SON ORCHESTRE

Jean Faure  - Gesang

Dirk Ferdinand - Schlagzeug und Perkussion

Matthias Höhn - Saxophone, Baßklarinette, Concertina, Dudelsack u.a.

Dr. Markus Quabeck - Kontrabaß, E-Bass

Kristaps Grasis - Gitarren, Ukulele, Mandoline

Berthold Wicke - Klavier, Keyboards

 

Programm

Les Grands Succès - französische Chansons der 50er, 60er, 70er....

Überraschungsprogramm mit Musik von:

Charles Trenet, Georges Brassens, Serge Gainsbourg, Jacques Brel, Georges Moustaki, Léo Ferré, Claude Nougaro, Boris Vian, Maxime Leforestier, Alain Souchon u.a...

 

Karten erhalten Sie im Vorverkauf bei der Stadt Boxberg und an der Abendkasse:

Erwachsene                         20,00 Euro

Schüler/Studenten               15,00 Euro

Bei der Planung der Trassenkorridore des SuedLinks will die Landesregierung die Bevölkerung, Kommunen, Verbände und weitere Akteure frühzeitig beteiligen. Bereits vor den formalen Verfahren der Bundesfachplanung und Planfeststellung startet deshalb ein informeller Dialog. Bürgerinnen und Bürger können sich frühzeitig und direkt vor Ort über die Planungen informieren und einbringen. Ziel ist es, im gemeinsamen Dialog mit allen Beteiligten Anregungen und Vorschläge für die Bundesfachplanung zu gewinnen, Fragen zu beantworten und eine transparente Planung noch vor Beginn der behördlichen Verfahren zu gewährleisten. Die Termine und Veranstaltungsorte finden sie im Flyer.

Zum herunterladen: Flyer

Zum herunterladen: Plakat

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 18. Juli 2016, 19:00 Uhr, Rathaus Boxberg - Sitzungssaal

Tagesordnung:

-Öffentlicher Teil-

1. Straßensanierung Ortsdurchfahrt Schweigern -Vergabe-

2. Jahresrechnung 2015

3. Beteiligungsbericht für das Geschäftsjahr 2015

4. Änderung der Satzung über die Erhebung von Gebühren für den städtischen Kindergarten in Unterschüpf

5. Anschaffung eines neuen Amtsblattkopierers

6. Anschluss von Epplingen und Schweigern an den Hochbehälter Kegenich -Auftrag für den Einbau einer Ultrafiltrationsanlage-

7. Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften "Natur- und Erlebnispark Boxberg", Gemarkung Boxberg -Behandlung der während der Offenlegung eingegangenen Anregungen-

8. Bebauungsplan und Örtliche Bauvorschriften "Natur- und Erlebnispark Boxberg", Gemarkung Boxberg -Satzungsbeschluss-

9. Baugesuche

10. Verschiedenes

 

Anschluss Gewerbegebiet Seehof an den öffentlichen Nahverkehr

Ab 02.11.2016 können wir das Gewerbegebiet Seehof durch einen Rufbus an den öffentlichen Nahverkehr anbinden. Der Main-Tauber-Kreis hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Boxberg dieses Angebot, zunächst für 3 Jahre, ermöglicht.

Zum Flyer des Rufbuses

 

Der Rufbus muss telefonisch vorbestellt werden!

Anmeldungen werden von Mo-Sa von 6-18 Uhr bis spätestens 1 Stunde vor Abfahrt angenommen. An Sonn- und Feiertagen bis spätestens 18 Uhr des Vortags. Die Rufbuszentrale erreicht man unter 0700/78328773 (max. 6,3 Ct/30 Sek. aus dem Netz der Dt. Telekom, max. 42 Ct/Min aus Mobilfunknetzen). Alternativ erreicht man die Rufbuszentrale unter Festnetznummer 09343/621488. Der Rufbus hat maximal 8 Fahrplätze.

 

Die neuen Rufbus-Verbindungen sind wie folgt

 

Rufbus Hinfahrt Montag bis Freitag:

Ab Bahnhof Wölchingen 07:24 Uhr, Ab Rathaus Boxberg 07:25 Uhr, An Gewerbegebiet Seehof 07:40 Uhr.

 

Rufbus Rückfahrt Montag bis Freitag:

Ab Gewerbegebiet Seehof (jeweilige Firma) 13:50 Uhr oder 16:40 Uhr, An Rathaus Boxberg 14:05 Uhr oder 16:55 Uhr, An Bahnhof Wölchingen 14:08 Uhr oder 16:58 Uhr.

Mit diesen Fahrtzeiten können Bus- und Zuganschlüsse in Boxberg bzw. Wölchingen genutzt werden.

Im Rufbus muss ein extra Einzelfahrschein für die Fahrtstrecke gelöst werden. VRN Jahres- und Halbjahreskarten werden zur kostenlosen Mitfahrt anerkannt.

 

Einzelfahrscheine sind im Rufbus direkt erhältlich 2,50 €/Fahrt

"Jahreskarte Jedermann" für die Relation Boxberg bzw. Wölchingen - Boxberg Seehof 700,80 €/Jahr

Rhein-Neckar-Ticket für "Jedermann" 981,60 €/Jahr

Karte ab 60 für "Damen und Herren ab 60" 489,60 €/Jahr

Semester-Ticket für "Studierende" für das 1. Semester 160,00 €/einmalig

Anschluss-Semester-Ticket für "Studierende" für das Anschluss Semester 200,60 €/einmalig

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei der VGMT, Tel. 09343/6214-35 oder www.vgmt.de sowie bei der Stadt Boxberg, Tel. 07930/605-15.

Die Stadt Boxberg verlost in diesem Zuge ein Rhein-Neckar-Ticket (Jahreskarte) sowie ein MAXX-Ticket (Jahreskarte) unter allen Nutzern des neuen Rufbusses, die uns von den Firmen bis 15.10.2016 mitgeteilt werden (Angabe Name, Vorname, Adresse, Angabe Mitarbeiter/in oder Auszubildende/r).

Ziel und Motivation des Integrierten Klimaschutzkonzepts

Die gravierenden Folgen des Klimawandels zeigen sich - weltweit, aber auch hierzulande - auf kommunaler Ebene. Längst findet die Energiewende nicht mehr übergeordnet, sondern vielmehr ganz konkret in den Kommunen statt. Um heutigen und kommenden Generationen ein energieeffizientes, emissionsgemindertes und dezentral versorgtes Gemeinwesen und damit dauerhaft Lebensqualität zu bieten, müssen Kommunen reagieren. Ein Instrument zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele ist das Integrierte Klimaschutzkonzept auf Basis der BMU-Klimaschutzinitiative.

 

Hierbei kann die Stadt Boxberg nicht nur von vielseitigen CO2-Einsparmöglichkeiten, sondern zusätzlich von vielen Fördermöglichkeiten profitieren. Ziel sind konkrete, gemeinschaftlich getragene Projekte zur Verbrauchs- und Emissionsreduzierung, die unsere individuellen Rahmenbedingungen im Stadtgebiet Boxberg berücksichtigen. Zentrales Element bildet die konsequente Einbindung vorhandener Kompetenzen und bürgerschaftlichen Engagements vor Ort. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bürgerinnen und Bürger sowie die jeweiligen lokalen Akteure. Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Dementsprechend steht der Dialog zur Bürgerschaft und sämtlichen Akteuren im Vordergrund. Konkrete Anregungen, Ideen und Vorschläge aus dem Bürgerbeteiligungsprozess bilden den Grundstein für die Ableitung gemeinsam formulierter Maßnahmen.

 

Rahmenbedingungen

 

Vorhabentitel: „Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Boxberg“

Zuwendungsempfänger: Stadt Boxberg, Kurpfalzstraße 29, 97944 Boxberg

Laufzeit: 01.11.2015 bis 31.10.2016

Projektpartner: EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Adolf-Pirrung-Str. 7, 88400 Biberach

Förderer: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Förderkennzeichen: 03K01780

Projektträger: Forschungszentrum Jülich (PtJ)

Derzeit findet eine umfangreiche Datenerhebung und detaillierte Bestandsaufnahme statt. In einem ersten Schritt werden diese Daten für eine umfassende Energie- und CO2-Bilanz als Basis aller weiteren Arbeiten erfasst. Im Anschluss werden einzelne Verbrauchergruppen untersucht und daraus die technisch umsetzbaren Einsparpotentiale, die Potentiale zur Steigerung der Energieeffizienz in allen Bereichen sowie die Potentiale zur Nutzung Erneuerbarer Energien erhoben. Auf Basis der Ideen der Bürgerinnen und Bürger sowie der Kommune werden dann gemeinsam Maßnahmen abgeleitet und formuliert.

 

Nächste Projektschritte

In einer öffentlichen Auftaktveranstaltung möchten wir Ihnen die Motivation zur Erstellung und das Konzept an sich vorstellen. Weiterhin werden wir einen ersten Blick auf den Status Quo von Boxberg werfen, wo befinden wir uns beim Ausbau der Erneuerbaren Energien, wieviel CO2-Emissionen verursachen wir, wie können wir Effizienz steigern und Energie einsparen und wo sehen Sie ganz persönlich Schwerpunkte für die Erarbeitung des Klimaschutzkonzepts.

Klimaschutz liegt in unserer Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen. Jeder Beitrag zählt und erhöht die Lebensqualität vor Ort.

 

Termin Auftaktveranstaltung:

7. Juli 2016 von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Rathaus Boxberg -Sitzungssaal

Im Rahmen eines weiteren Workshops möchten wir daran anschließend mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen und vertieft einsteigen. Die genauen Termine werden rechtzeitig kommuniziert.

 

Maßnahmen vorschlagen

Sie haben bereits heute Vorschläge für konkrete Maßnahmen im Klimaschutzkonzept? Dann freuen wir uns über Ihre Vorschläge per Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadt Boxberg in Zusammenarbeit mit der Stadtsozialarbeit

 

Die Stadt Boxberg organisiert für Grundschüler eine Ferienbetreuung in den Osterferien. In den Räumlichkeiten des Medien- und Kulturzentrums werden ihre Kinder von erfahrenem und qualifiziertem Personal betreut.

 

Wann?

  • vom 18. – 21. April 2017
  • tageweise buchbar
  • täglich von 7:30 – 13:30 Uhr (Bringzeit 7:30 – 8:00 Uhr)

 

Kosten? (inkl. Frühstück 1 €/Tag)

  • 13 € pro Kind/Tag (10 € für das 2. Kind und 7 € für das 3. Kind)
  • Staffelung bei „Abmeldung“ von der Ferienbetreuung:

Ab 2 Wochen vor Beginn:             Erstattung von 50 % der Kosten
Ab einer Woche vor Beginn:         Erstattung der Verpflegungskosten (1 €/Tag)

 

Anmeldung?

Die Ferienbetreuung kommt zustande, wenn mind. 10 Kinder pro Tag angemeldet sind.

Für Rückfragen:

Stadtverwaltung Boxberg, Frau Schlör, Tel. 605-12, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Stadtsozialarbeit Boxberg, Frau Britta Rieger, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 31. März 2017

Das Freibad Boxberg öffnet am Freitag, den

13. Mai 2016

Die Öffnungszeiten sind täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Bei Regen, ungünstiger Witterung und geringem Besuch kann das Freibad vorübergehend stundenweise oder ganz geschlossen werden. An Regentagen ist von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr geöffnet. Dies wird durch Aushang angezeigt. In den Monaten Juni, Juli und August 2016 ist das Freibad donnerstags bis 21.00 Uhr geöffnet.

 

Telefonnummer des Freibades:  99 08 46

Die Eintrittsgebühren bleiben unverändert.
Bei den Familienkarten bitte die Daten schriftlich mitbringen.

Wir wünschen unseren Badegästen eine sonnige, hoffentlich unfallfreie Badesaison und viel Spaß.

Am 7. Juli fand im Sitzungssaal die Auftraktveranstaltung "Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Boxberg" statt.

Die Gemäldeausstellung ist mittlerweile zur Tradition geworden. Die Eröffnung der Ausstellung mit Bildern von Dr. Sigrid Landau ist am Freitag, den 29. April 2016.
Die Ausstellung ist im Glasbau am Rathaus in Boxberg. Die weiteren Öffnungszeiten können Sie lesen wenn sie auf weiterlesen klicken.

 


 

Öffnungszeiten:                                                       jeweils von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Maifeiertag                                                        01. Mai 2016

Christi Himmelfahrt                                              05. Mai 2016

Maimesse – Sonntag                                           08. Mai 2016

Pfingstsonntag                                                  15. Mai 2016

Pfingstmontag                                                   16. Mai 2016

Kontakt

Stadt Boxberg

Kurpfalzstraße 29
97944 Boxberg
Tel: +49 (0)7930 605-0
Fax: +49 (0)7930 605-29

Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch
7:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Donnerstag
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag
7:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Joomla templates by JoomlaShine