Die ZEAG Energie AG hat in Boxberg eine E-Ladesäule der neuen Generation installiert.  Diese wird im Rahmen eines Pilotprojektes nicht nur den E-Fahrdienst des Bürgerbusses im Boxberger Stadtgebiet mit schneller  Energie ausstatten, sondern auch für private E-Fahrer die Möglichkeit bieten an dieser neuen „E-Tankstelle“  ihr Fahrzeug mit schneller Ladeenergie zu versorgen.  Der Vorstandsvorsitzende der ZEAG-Energie AG Heilbronn Eckard Veil, Herr Boras von der NHF  Netzgesellschaft Heilbronn sowie Bernhard Ries, Kommunalberater beim EnBW Regionalzentrum Neckar- Tauber in Tauberbischofsheim  stellten die neue Ladeeinrichtung vor und nahmen sie am  vergangenen Dienstag  zusammen mit Bürgermeister  Christian Kremer und den Vertretern des Trägervereins für den Bürgerbus „Wir verbinden Boxberg (WvB)“ offiziell in Betrieb.  „Es ist ein weiterer bedeutender Schritt für die Infrastruktur und die E-Mobilität in der Stadt Boxberg und der Region“  so die Worte von Bürgermeister Christian Kremer bei der Übergabe der neuen E- Schnellladestation für Elektromobile. Er dankte ZEAG Vorstand Eckard Veil für die Bereitstellung der neuen Ladestation  sowie Bernhard Ries von der EnBW für die Unterstützung bei der Planung und  der Umsetzung des Vorhabens E-Ladesäule in Boxberg. Besonders unterstrich er die gute Zusammenarbeit von der Stadt Boxberg mit der Bereitstellung und baulichen Vorbereitung des Standortes, der ZEAG bei der Konzeption und Bereitstellung der Ladesäule sowie der EnBW als Planer, Koordinator und Stromlieferant.  Dass man in Boxberg schon länger auf die Elektromobilität setzt beweist das Projekt WvB-Bürgerbus das bereits seit mehr als 3 Jahren mit einen vollelektrischen Auto den E-Fahrdienst mit großem Erfolg im Boxberger Stadtgebiet ausführt sowie die Entscheidung des Gemeinderates im Juli 2016  mit der Errichtung einer E- Tankstelle die E-Mobilität in Boxberg weiter auszubauen und zu verbessern.   

Jetzt hat die ZEAG-Energie AG am Parkplatz des Schulzentrums/Umpfertalhalle in der Kirchstraße (Rückfront des Medien und Kulturzentrums) eine moderne E-Ladesäule der neuen Generation installiert.  Damit wird im Rahmen eines Pilotprojektes nicht nur der elektrisch betriebene Bürgerbus mit schneller Ladeenergie versorgt und damit die Fahrbereitschaft erheblich verbessert, sondern auch für private E-Autofahrer ist die Möglichkeit geboten  an der öffentlich zugänglichen E-Tankstelle ihre Fahrzeuge an 7 Tagen in der Woche und 24 Stunden täglich mit e-Power zu versorgen. Hierbei wird ausschließlich „Grüner Strom“ bereitgestellt, der aus regionaler, erneuerbarer Energie stammt.  Ein großer Schritt in Richtung E-Mobilität in Boxberg ist damit getan, wie Eckhard Veil, Vorstandchef der ZEAG- Energie AG bei der Übergabe feststellte. Mit einer Kapazität von insgesamt 22 kW können dort auch 2 Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden. Das integrierte Lademanagementsystem verteilt  dabei die Ladekapazität zu jeweils 11 kW und sorgt dafür, dass das Netz in diesem Bereich keine Überlastung erfährt und somit Störungen in der Versorgung vermieden werden.  Durch diese neue Ladestation ist jetzt die Möglichkeit geschaffen auch in kürzerem Zeitraum ausreichend Leistung für sein E-Fahrzeug nachzuladen und somit den Aktionsradius in der E-Mobilität wesentlich zu verbessern.  Die Ladezeiten sind dabei von den jeweiligen Ladeeinrichtungen und E- Ausstattungen der einzelnen Fahrzeugtypen abhängig. Abgerechnet wird  minutengenau (z.Z. 15 Cent/Min.) über verschiedene Bezahlmöglichkeiten. Derzeit kann mit einer sogenannten RFID-Karte, die man unkompliziert auf der Homepage des Systemanbieters Plugsurfing (www.plugsurfing.com) bestellen kann oder über die App-Funktion des gleichen Anbieters per Smartphone bezahlt werden.  Zu einem späteren Zeitpunkt wird es auch möglich sein „ad hoc“ per QR-Code über das Smartphone  zu bezahlen.  Hierbei wird eine Software zum Einsatz kommen bei der man als Ladekunde bequem z.B. zwischen   PayPal und Kreditkarte auswählen kann.

Bei dem in Boxberg verbauten Modell der Ladestation handelt es sich  zudem um einen Wechselstromlader. Dies bietet den Vorteil, dass wirklich 100% der zur Verfügung stehenden Ladekapazität genutzt werden kann.

Einer umweltfreundlichen E-Mobilität in Boxberg und Umgebung steht somit nichts mehr im Wege!

Weitere Informationen gibt es unter www.zeag-energie.de .

 

Text: prewe/zeag

Bild: Heinz Weber

E-Power für Boxberg! Die neue, von der ZEAG-Energie AG bereitgestellte E-Schnellladesäule am Parkplatz Schulzentrum/Umpfertalhalle in Boxberg wurde am vergangenen Dienstag offiziell in Betrieb genommen.  Auf unserem Bild (von rechts) Bürgermeister Christian Kremer, EnBW Kommunalberater Bernhard Ries, ZEAG –Vorstandsvorsitzender Eckard Veil  sowie Klaus Dörzbacher, Hilmar Tippl und Martin Sommer vom Trägerverein „Wir verbinden Boxberg, WvB“ der bereits seit 2014 mit dem vollelektrischen E-Mobil der Stadt den ehrenamtlichen E-Fahrdienst im Boxberger Stadtgebiet  durchführt.

Kontakt

Stadt Boxberg

Kurpfalzstraße 29
97944 Boxberg
Tel: +49 (0)7930 605-0
Fax: +49 (0)7930 605-29

Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch
7:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Donnerstag
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag
7:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Joomla templates by JoomlaShine