Leonie Roth heißt die neue Weinkönigin, die im Rahmen der Weinprobe zum Auftakt der Schüpfer Weintage gekürt wurde. Sie repräsentiert nun die edlen Tropfen. Die 43. Weinprobe bei Kerzenschein fand am Samstagabend im herrlichen Ambiente des Wasserschlosses Unterschüpf statt. Hierbei eröffneten die „Fränkischen Herolde Unterschüpf“ unter Thomas Oehm vor einer großen Kulisse den Abend. Zum Empfang gab es einen „Secco Rosato“ der Becksteiner Winzer, kredenzt wurde die gesamte Weinprobe von feschen Bedienungen in Dirndl im Einklang den bevorstehenden „Schüpfer Weintagen“, die am Freitag, 24. August beginnen und mit dem Büttenlauf am Montag, 27. August enden. Ortsvorsteher Stefan Graf freute sich über den guten Besuch vieler Freunde edlen Weines, darunter auch honorige Gäste, die den Weg nach Unterschüpf gefunden haben. Sie alle wurden von Bürgermeister Christian Kremer begrüßt, allen voran der Präsentator des Abends, Cornelius Lauter, Geschäftsführender Vorstand der GWF und die Schüpfer Winzer, die dem Weinfest viel Aufmerksamkeit und große Bedeutung beimessen. Die kulinarische Weinprobe begleitete das Bläserquartett der Umpfertäler Musikanten mit Liedern aus Klassik und Moderne. Bereichert haben die Musiker den Abend auch mit ihren lustigen musikalischen Komikereinlagen – wobei sie spontan Bürgermeister Kremer, Cornelius Lauter und Waltraud Henninger zur „Musikbegleitung“ auf die Bühne holten, was großen Beifall auslöste. Weinpräsentator Cornelius Lauter führte durch die mit allen Sinnen beflügelte Weinprobe der zehn auserlesenen Weine. Insgesamt waren es zehn spritzige und charmante Weinproben der Tauber-Frankenweine, zusätzlich der Erlkönig, der in Krügen kredenzt wurde. Zum stimmungsvollen Auftakt gehörten auch flotte Weinsprüche und Finessen und den heimischen Wein, in seiner Beschaffenheit und Konsistenz. So verstand es Weinpräsentator Cornelius Lauter, die Weine in ihrer blumigen und fruchtigen Beschaffenheit dem erwartungsvollen Publikum vorzustellen. Das Stimmungsbarometer stieg und als Überraschung des Abends wurde nach 34 Jahren wieder eine Schüpfer Weinkönigin präsentiert. Leonie Roth, eine Unterschüpfer Winzertochter, war die Auserwählte. Unter großem Beifall wurde sie von Ortsvorsteher Stefan Graf inthronisiert mit Schärpe und Krone. Leonie Roth freute sich zusammen mit dem Publikum, diesen Titel über die gesamten Weintage tragen zu dürfen und richtete sogleich einige Worte an ihr Gefolge. Letztlich durfte wieder der Erlkönig geraten werden. Der Treffer fiel auf die Nummer 7, dem 2016er „Unterschüpfer Mühlberg Weißburgunder Kabinett“ vom Weingut Buck, Impfingen. Den ersten Preis bekam Ingrid Wingertszahn, den zweiten Lukas Appel und den dritten Preis Elisabeth Winkler. Die Gewinner wurden von Stefan Graf belohnt mit aromatischen Weinen aus der Sortenvielfalt des Abends.

Kontakt

Stadt Boxberg

Kurpfalzstraße 29
97944 Boxberg
Tel: +49 (0)7930 605-0
Fax: +49 (0)7930 605-29

Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch
 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Donnerstag
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag
 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Joomla templates by JoomlaShine