Auf dem Bild sind zu sehen: Seniorchef Friedrich Behringer und sein Sohn Thomas, Landrat Reinhard Frank und Amtsleiter des Landwirtschaftsamtes, Meinhard Stärkel

 

Die Dürreperiode in diesem Sommer bereitet Landwirten und Obstbauern große Sorgen. Landrat Reinhard Frank informierte sich zusammen mit dem Amtsleiter des Landwirtschatsamtes, Meinhard Stärkel beim Obstbaubetrieb Behringer in Bobstadt über Probleme im Obstanbau. „Die Landwirtschaft wird sich auf Veränderungen durch den Klimawandel einstellen müssen“, sagte Friedrich Behringer, Seniorchef der Behringer GbR. Er hat den Betrieb von seinem Vater übernommen und bereits an die beiden Söhne Markus und Thomas weitergegeben. „Das Wasser wird für den Obstbau immer wichtiger“, betonte Friedrich Behringer. „Die Betriebe müssen in Bewässerungsmöglichkeiten investieren und dürfen nicht auf Subventionen für Ernteausfälle setzen“, riet Meinhard Stärkel. Konkret meinte er damit die Reaktivierung vom stillgelegten Bewässerungsbecken oder die Schaffung vom Regenrückhaltebecken. Beim Rundgang über die Obstplantagen verschaffte sich Landrat Frank einen Eindruck von der Größe und Vielfalt des Betriebes. Die ersten Äpfel konnten die Teilnehmer des Rundgangs schon pflücken. Der Obstbaubetrieb Behringer erzeugt schwerpunktmäßig Kernobst, überwiegend Äpfel aber auch Birnen, Zwetschgen und Kirschen sowie Beerenobst. Die Vermarktung erfolgt ganzjährig über den eigenen Hofladen und über einen Großhändler. Die Lagerung unter kontrollierten Bedingungen ermöglicht es Äpfel nahezu ganzjährig erntefrisch anbieten zu können. In der eigenen Baumschule werden Jungbäume für den eigenen Betrieb, aber auch für den Verkauf an Endkunden herangezogen.

 

Bild und Text: Landratsamt Main-Tauber-Kreis

Kontakt

Stadt Boxberg

Kurpfalzstraße 29
97944 Boxberg
Tel: +49 (0)7930 605-0
Fax: +49 (0)7930 605-29

Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch
 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Donnerstag
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag
 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Joomla templates by JoomlaShine